Schutzunterstand für Steinbrucharbeiter

Solche Unterstände dienten den Steinbrucharbeitern als Schutz vor Sprengstücken.
Die Eingänge liegen immer auf der dem Bruch abgewandten Seite, damit keine Steine eindringen konnten. Gehen wir den Weg wieder bergauf weiter, sehen wir nach wenigen Schritten rechts des Weges wieder eine Aussichtskanzel, von der aus man in den Schindlers-Bruch blicken kann.

Schutzunterstand für Steinbrucharbeiter,
Foto Stadtarchiv Kirchenlamitz
Schutzunterstand für Steinbrucharbeiter