3. Artenreicher Bergwald

Am Epprechtstein gedeihen Mischwaldbestände mit der Rot-Buche und vereinzelt der Weiß-Tanne.
Auch der Berg-Ahorn und die Berg-Ulme gehören zum Bergwald.
Bemerkenswerte Pflanzenarten der Krautschicht sind das Christophskraut, die Einbeere, die Goldnessel, das Birngrün, der Hasenlattich sowie die Hain-Sternmiere. Die Gewöhnliche Goldrute liebt lichte Säume.

Im Laubwald kommt der Waldlaubsänger vor. In Baumhöhlen von Schwarz- und Buntspecht fühlen sich der Sperlingskauz, die Hohltaube, der Gartenschläfer und im Sommer die Mops-, Rauhaut- und Zwergfledermaus wohl.
Typische Vogelarten des im felsigen Gipfelbereich stark aufgelichteten Waldes sind der Grauspecht, der Baumpieper und der Gartenrotschwanz.
In den 80er Jahren des 20. Jh. konnte am Epprechtstein noch das Auerhuhn beobachtet werden.

Falter
Falter
Buchenwald
Buchenwald
Gartenschläfer, Foto Hr. Spath
Gartenschläfer, Foto Hr. Spath
Taubnessel
Taubnessel