Steinbruchwanderweg - Burgruine Epprechtstein

Herzlichen willkommen am Fuß des Epprechtsteines im Fichtelgebirge!

Der Steinbruchwanderweg führt durch geschütztes Geotp im Fichtelgebirge und zeigt die frühere Granitbearbeitung, vielzähligen Steinbrüche, Naturschönheiten und gibt Einblicke in die liebens- und lebenswerte Region Nördliches Fichtelgebirge.

Der Steinbruchwanderweg

Start Steinbruch-
wanderweg
Start Steinbruchwanderweg
Markierung Steinbruch-
wanderweg
Markierung Steinbruchwanderweg

DER STEINBRUCHWEG

Ausgangspunkt:
Wanderparkplatz Epprechtsteinloipe am hinteren Buchhaus

Öffentliche Verkehrsmittel: Bus bis Kirchenlamitz oder Buchhaus
 Öffnet externen Link in neuem FensterFahrplan Weißenstadt-Marktleuthen mit Anschluss am Bahnhof Kirchenlamitz Ost (Mo-Fr)

 Öffnet externen Link in neuem FensterFahrplan Wochenende (mit speziellem Fahrradanhänger)

Routenverlauf: Rundwanderweg vorbei an den Steinbrüchen des Epprechtstein

Markierung: Auf den Steinfindlingen entlang des Weges ist folgendes Symbol eingemeißelt:  

Länge und Schwierigkeiten: ca. 3,5 km, mit kurzen steilen Wegstücken, festes Schuhwerk erforderlich!

Sehenswertes am Wege:
Am Wegrand können etliche Exponate zum Thema Steingewinnung und Steinbearbeitung besichtigt werden. Auf Informationstafeln wird das Thema Granitabbau und -bearbeitung weiter vertieft.
Vom Rundweg aus ist ein Abstecher zur Burgruine Epprechtstein mit Rundblick über das ganze Fichtelgebirge möglich.
Auch kann Kirchenlamitz bequem auf dem Sechsämterland-Radweg erreicht werden, der Teilstück des Rundweges ist.